3. Eine gesunde Umwelt bedeutet ein gesundes Leben

Eine gesunde Umwelt bietet jeder lebenden Spezies eine beträchtliche Anzahl von Vorteilen, die sich in verbesserten Lebensbedingungen niederschlagen. Im konkreten Fall des Menschen geht es bei den meisten Argumenten gegen den Klimawandel um die Zukunft, aber auch den Nutzen, den der Mensch aus der Umwelt zieht.

Hast du dir jemals vorgestellt, wie es auf der Erde aussehen würde, wenn es die Pflanzen und Tiere nicht mehr gäbe? Denke einen Moment nach…..
Die  Menschen unternehmen eine Vielzahl von Aktivitäten im Freien in Kontakt mit der Natur. Was wäre, wenn es morgens keine Vögel mehr gäbe, die zwitschern? Oder wenn wir nicht eine große Auswahl an Farben, Formen und Gerüchen wahrnehmen würden, die uns Pflanzen bei einem normalen täglichen Spaziergang bieten, sondern nur graue Landschaften? Stell Dir zum Beispiel Ferien ohne jede Art von Pflanzen und Tieren vor. Stell dir vor, du spazierst durch einen ausgestorbenen Wald ohne grüne Pflanzen, Tiere und Insekten  – einen Wald, der einmal voller Leben war und dir die Möglichkeit zur Entspannung geboten hat.

Oft nimmt der Mensch jede Pflanzen- und Tierart, jede Landschaft und jeden natürlichen Lebensraum als selbstverständlich hin. Allerdings haben wir nie darüber nachgedacht, was passieren würde, wenn unsere normale Umgebung verschwindet und die Aktivitäten, die wir gerne draußen unternehmen, nicht mehr so lustig, schön und entspannt wären wie früher.

 

 

    

Weitere Informationen findet Ihr ….

1. Warum ist Biodiverstät wichtig?

Die Umwelt stellt Ressourcen zur Verfügung, die Pflanzen und Tieren das Leben ermöglichen. Ressourcen wie Wasser, Luft und Nährstoffe sichern das Überleben und die Biodiversität. Im Gegenzug beeinflusst die Biodiversität den natürlichen Kreislauf von zum Beispiel Kohlenstoff, Stickstoff, Bodenfruchtbarkeit, Wasserreinigung sowie Schädlings- und Krankheitszyklen. Diese gegenseitige Verlässlichkeit ist für die Erhaltung des Ökosystems unerlässlich.

Schutz der Biodiversität & die Stabilität des Netzes.

Die Biodiversität kann am Beispiel des Netzes veranschaulicht und verstanden werden. Jede lebende Spezies auf der Erde ist Teil dieses großen Netzes. Jedes Tier, jede Pflanze und jeder Mensch interagieren auf vielfältige Weise miteinander: Jede Interaktion stellt ein einziges Netz dar, so dass am Ende ein großes und komplexes Netz entsteht, um die vielfältigen Beziehungen herzustellen. Mögliche Wechselwirkungen können durchbrochen werden, d.h. es entsteht ein Loch im komplexen Netz. Ein einzelnes kleines Loch ist nicht riskant und es ist möglich, es zu reparieren, um weitere Interaktionen zu erzeugen oder sich an das Loch anzupassen. Wenn das Loch jedoch zu groß ist oder es zu viele Löcher gibt, welche die Stabilität des Netzes gefährden, dann beginnt das gesamte System in Gefahr zu kommen. Daher brauchen wir einander, um das Gleichgewicht des Ökosystems zu erhalten, aber aufgrund vieler Faktoren  ist die Biodiversität gesunken, was das Leben des Systems selbst gefährdet.

Wer ist Teil des großen Netzes?

 

Weiterlesen

Was passiert, wenn der Temperaturanstieg begrenzt wird?

Für gewöhnlich lesen wir viel von den Asuwirkungen des Klimawandels, aber hier erfährst du, was geschieht, wenn es gelingt die globale Erwärmung zu begrenzen:

      1.  Die Biodiversität wird geschützt

        2.  Die Wahrscheinlichkeit von Naturkatastrophen steigt nicht weiter an

         3. Die Menschen haben ein gesünderes Leben