„Klimafreundlich mobil“ – Werkstatt-Tag

Wann:
3. November 2018 um 10:00 – 17:00
2018-11-03T10:00:00+01:00
2018-11-03T17:00:00+01:00
Wo:
KUBIZ
Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin
Deutschland

Rund ein Viertel des klimaschädlichen Kohlendioxidausstoßes der privaten Haushalte in Deutschland wird durch den Verkehr verursacht. Um die sich dramatisch beschleunigende Erderwärmung einzudämmen ist unser sofortiges Handeln geboten. Die Politik muss dazu dringend Maßnahmen ergreifen, aber auch wir in der Nachbarschaft können etwas zum Klimaschutz beitragen und mit guten Beispielen vorangehen.
Doch welche Wege sind möglich, wie gehe ich das an und können wir uns das überhaupt leisten?
Ja, das können wir – und noch viel mehr! Schon mit einfachen Mitteln können wir im persönlichen Rahmen viel bewirken. Gemeinsam können wir uns über die Vielzahl von Ideen und Projekten informieren, unseren eigenen Bedarf und unsere Möglichkeiten ermitteln und erste Schritte zur Anpassung unseres alltäglichen Mobilitätsverhaltens machen.
Ideen von Mobilitätsgenossenschaften über E-Mobilität, die Nutzung und Verbesserung des lokalen ÖPNV-Angebots bis hin zum guten alten Fahrrad werden uns inspirieren.
In einem professionell moderierten Werkstattprozess erarbeiten wir dabei Ziel- und Handlungsorientiert Konzepte, die wir anschließend individuell aber auch gemeinsam in unserer Nachbarschaft umsetzen werden. Die Expert_innen des Prima Klima-Projekts und aus unserer Nachbarschaft unterstützen dabei!

In den Vorveranstaltungen sind bereits Themen und Ideen gesammelt worden:

  • tagungswerk will sein e-Lastenrad in der Nachbarschaft zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung stellen.
  • Nachbar_innen wollen Ihre ÖPNV-Umwelttickets gemeinsam verwenden.
  • Eine Liste fehlenden Fahrradabstellplätze soll erstellt und an die Verwaltung weitergeleitet werden.
  • Die Berliner Allee soll in den nächsten Jahren saniert werden. Wir wollen uns einmischen und es gibt bereits erste Ideen.
  • Eine neue Straßenbahnlinie vom Pasedagplatz nach Pankow soll gebaut werden. Wie wollen wir uns im bürgerbeteilgungsprozess einbringen? Was sind unsere Ideen, Bedürfnisse und Forderungen.
  • Ein Anwohner der Berliner Allee hat eine Klage wegen der Überschreitung der Schadstoffgrenzwerte an seinem Haus gewonnen. Das Gericht entschied, Tempo 30 solle eingeführt werden, doch der Senat setzt das Urteil nicht um. Wie können wir Druck machen?

Wir freuen uns auf Eure Ideen und packen sie gemeinsam an!

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung unter https://primaklimaweissensee.de/anmeldung/ wird gebeten.

Für eine gute Verpflegung während des Werkstatt-Tages ist gesorgt.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.